90° Café Bar Lounge, Aarau - Innenarchitektur

Aarau

90° Café Bar Lounge

Auftraggeber: Feridun und Michel Gayret  |  Baujahr: 2005  |  Innenarchitektur/Grafik Design: Adrian Haslimeier  |  Konzept: Umbau Restaurant Café Bar Lounge

Im Eckhaus zwischen der belebten Bahnhofstrasse und der Casinostrasse in Aarau befindet sich das 90° Café, Bar, Lounge von Michel Gayret. Die symmetrische Fassade zur Bahnhofstrasse hin mit den zwei gleich grossen Fensterflächen weist bereits aussen auf die Trennung des Innenraums in Eingangsbereich, Cocktailbar und Lounge hin. Zur Strassenseite öffnet sich das Lokal auf zwei Seiten im 90°-Winkel durch seine grossflächigen Fenster. Die 90° Bar hat, wie es ihr Name vermuten lässt, einen streng linearen Grundriss. Der rechteckige Raum wird durch die mittig liegende u-förmige Bar in drei unterschiedliche Bereiche aufgeteilt. Wichtigstes Element und Blickfang ist die runde, 2,5 Meter grosse Glasleuchte, in deren Inneren vier Neonröhren nach unten strahlen und die Bar mitsamt ihrer Gläser in ein warmes Licht tauchen. Beim Suchen eines geeigneten Platzes im Lokal verführt eine Vitrine im Eingangsbereich die Besucherinnen und Besucher bereits mit einer grossen Anzahl verschiedener Sandwiches und Antipasti. Im rechten Teil des Lokals gelangt man über eine indirekt beleuchtete Stufe aus Räuchereiche, die auch im Halbdunkel gut erkennbar ist, in die Lounge. Hier halten sich zumeist die ersten Gäste auf, die aufgrund des grossen Fensters das Treiben auf der Strasse in Ruhe verfolgen können. Sitzt man bei einem Espresso auf der langen Bank mit ihren bequemen Kissen und lässt den Blick durch den Raum schweifen, ist man dankbar, dass nichts den ruhigen, klaren Raumcharakter stört. Die Rückwand der Lounge mit seinen raumhohen hinterleuchteten Glasflächen dient als Blickfang und soll die Verkehrsteilnehmer auf der nahen Bahnhofsstrasse bereits von aussen neugierig machen. Zusätzlich ziert die Comic-Illustration der schönen Lala die Glaswand. Sobald es draussen eindunkelt, beginnen die einzelnen Glasflächen in einem sanften Licht zu pulsieren. Zehn Minuten vor Lokalschluss erscheint an der Wand ein Countdown, der den Besucherinnen und Besuchern im Minutentakt anzeigt, dass sich der Abend langsam seinem Ende zuneigt. Wie für den Loungeboden wählte der Innenarchitekt auch für die Tische Schweizer Räuchereiche. Dieses Holz ist hart und robust und strahlt viel Wärme aus. Der fugenlose Boden aus Hartbeton ist in einem warmen Grau gehalten, der Tresen aus schwarzem, mattem Granit. Im Kontrast dazu wirken die weiss glänzenden Glasseiten leicht und elegant. Die Möblierung ist schlicht und prägnant. Die Stühle aus Räuchereiche mit der u-förmigen Rückenlehne aus schwarzem Leder und einem Kissen wurden vom Innenarchitekten Adrian Haslimeier selbst entworfen. Überflüssige Dekoration und Technik sucht man im gesamten Lokal vergebens. So befinden sich unter den langen Bänken für den Kunden unsichtbar grosse Teile der Raumlufttechnik, was zeigt, dass das architektonische Konzept konsequent bis ins Detail umgesetzt wurde. Das 90° in Aarau bietet Ästhetik, die nichts vermissen lässt.

90° Café Bar Lounge, Aarau - Innenarchitektur
90° Café Bar Lounge, Aarau - Innenarchitektur
90° Café Bar Lounge, Aarau - Innenarchitektur