Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur

Niederwil

Restaurant Gnadenthal

Auftraggeber: Verein Gnadenthal  |  Baujahr: 2013  |  Architektur & Innenarchitektur: Adrian Haslimeier, Désirée Zgraggen  |  Konzept: Um- und Neubau Restaurant, Umbau Klosterkeller

 

Neuer Auftritt für das „Gnödeli“ Im März 2013 zeigt sich das Restaurant Gnadenthal in Niederwil AG mit neuem Gesicht. Die Umbau- und Erweiterungsarbeiten, welche seit Dezember 2011 im Gange waren, sind abgeschlossen und die Türen des neu renovierten Restaurants öffnen sich wieder für seine Gäste. 
Das überregional bekannte Wirtshaus wurde in den gut 16 Monaten umfassend saniert und das Platz- und Raumangebot wurde erweitert. Durch den Abbruch des ehemaligen Anbaus, wurde dem Gebäude seine ursprüngliche, fast quadratische Form, vom frühen 18. Jahrhundert, wieder zurückgegeben. In den neuen Anbaukörpern, der geradlinigen Laube und der modernen Interpretation einer Ökonomiebaute in Holzoptik-Einkleidung, finden das Buffet, die Gastronomie-Küche und eine „Stube“ mit 26 weiteren Sitzgelegenheiten platz. Diese neue Einteilung führt zu einer Entlastung des alten Gebäudes, wo früher das Buffet und die Küche waren, gibt es heute ebenfalls eine Sitzplatzerweiterung. Im „Säli“ und der „Beiz“ finden jeweils weitere 26 Personen Platz. Das mit den Umbauarbeiten beauftragte Architektur- und Innenarchitektur Büro Bogen Design GmbH in Rieden bei Baden, konnte den Verein Gnadenthal durch die aussergewöhnliche und moderne Auslegung  der Verbindung zwischen Alt und Neu Anfang 2011 von sich überzeugen. Das junge Büro konnte sich bis anhin regional schon mit einigen Projekten einen Namen machen: Künstgütli Lounge&Bar Baden, Petit Blue Baden, Laden 5 Baden, Hirsch Bistro Baden, das Restaurant Linde Büttikon, Restaurant Krähenbühl in Mühlau und die 90° Bar in Aarau, sind beliebte Lokale für Jung und Alt. Mit einem kompetenten Planer-Team und zuverlässigen Unternehmern, konnte so ein Bau geschaffen werden, welcher in seiner Dimension zeitgemässe Architektur zeigt, ohne die Bedeutsamkeit des historischen Gebäudes und seines Umfeldes zu beeinträchtigen.

„Ortsbildpflege heisst nicht nur, die bestehenden Strukturen so lange wie möglich zu erhalten, sondern das Ortsbild so zu entwickeln, dass das Zusammenwirken von Alt und Neu harmonisch und gewinnend ermöglicht wird.“ – Regierungsrat Peter C. Beyeler Departement Bau, Verkehr und Umwelt

Der Innenausbau unterstreicht in seiner Art den einfachen Charakter des Restaurants, wie es auch früher war. Durch den Einsatz von viel Holz und einer schlichten Einrichtung wird eine gemütliche Atmosphäre geschaffen, in welcher man sich kulinarisch verwöhnen lassen kann. Die Trennung zwischen Alt und Neu wird klar hervorgehoben, man soll merken, dass man sich aus dem alten Teil herausbewegt, wenn man durch die Laube in die Stube geht. Ebenfalls durch den neuen Anbau, wird der beliebt Klosterkeller neu erschlossen. Was auf den ersten Blick versteckt bleibt, zeigt sich erst bei einem Besuch im Inneren des Gebäudes. Durch die Laube gelangt man über eine Treppe, oder einen Lift, in das Untergeschoss, wo sich nebst den Technik- und Lagerräumen für die Bewirtschaftung, auch die WC-Anlagen befinden. Von dort gelangt man neu auch unterirdisch in den Klosterkeller, welcher in die Sanierung mit eingebunden wurde und ebenfalls in neuem Glanz erstrahlt. Zahlreiche kulturelle sowie gesellschaftliche Anlässe, können nun wieder im alten Keller vom Kloster Gnaden-thal stattfinden. Um die Gäste auch in den warmen Monaten weiterhin zu bewirtschaften, darf auch die neue Gartenwirtschaft nicht fehlen. Im Schutz des Gebäudes bietet die Gartenwirtschaft Platz für ca. 150 Personen, welche sich wie gewohnt zwischen den Buchenhecken und unter den Kastanien eine Erfrischung gönnen können.  Die kleinen Besucher werden sich wohl auch an dem neuen Spielplatz erfreuen, welcher in unmittelbarer Nähe realisiert wird. Mit den zahlreichen Neuerungen bietet das Restaurant Gnadenthal ein Erlebnis für Alt und Jung. Im attraktiven Naherholungsgebiet an der Reuss ermöglicht das Restaurant auch Ausflüglern und Durchreisenden den Genuss von saisonalen Gerichten in idyllischem Ambiente und lädt zum Verweilen ein. 

Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur
Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur
Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur
Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur
Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur
Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur
Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur
Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur
Restaurant Gnadenthal, Niederwil - Innenarchitektur