Apotheke , Schinznach-Dorf - Innenarchitektur

Schinznach-Dorf

Apotheke

Auftraggeber: Apotheke Schinznach-Dorf  |  Baujahr: 2016  | Innenarchitektur und Architektur: Adrian Haslimeier, Désirée Zgraggen  |  Konzept: Umbau Scheune, Apotheke und Wohnen

 


Für den Umbau der Apotheke in Schinznach Dorf hat das Büro Bogen Design ein Konzept erarbeitet, bei dem eine ganzheitliche Lösung mit dem Nebengebäude, dem alten Schopf, angestrebt wurde.

Der Wunsch der Bauherrschaft war es, die Apotheke an der Oberdorfstrasse 27 zu erneuern und im wenig genutzten Schopf an der Oberdorfstrasse 25 eventuell Wohnungen einzubauen. Ein überarbeitetes Raumkonzept besticht aber dann mit klaren Vorzügen. Ein Konzept mit genügend Fläche für die Apotheke und alle dazugehörigen Räume, einen Rollstuhlgängigen Zugang, zwei Attraktive Wohnungen und eine architektonisch spannende Verbindung der beiden Ortsbild-prägenden Bauten wurde ausgearbeitet und in einer Bauzeit von etwas mehr als einem Jahr verwirklicht. Die Baustelle barg viele Herausforderungen und sorgte im Dorf für Gesprächsstoff. Der Schopf wurde bis auf die Umfassungsmauern und die Holzkonstruktion vom Dach ausgehöhlt und abgebrochen. Es wurden neue Betondecken eingezogen und ein zentrales Treppenhaus erstellt. Zwischen den beiden Gebäuden wurden Synergien genutzt um eine Optimale Ausnutzung zu erzielen. Das bestehende Treppenhaus der alten Apotheke wurde durch einen Metall-Zwischenbau ergänzt und bildet so die Erschliessung für die zwei neuen und die eine bestehende Wohnung, sowie auch für die Apotheke selbst. Die charmante 3.5 Zimmer Dachwohnung mit freigelegten Balken und die aussergewöhnliche 4.5 Zimmer Wohnung im 1.Obergeschoss besitzen Altbau-Charme mit modernster und hochwertiger Ausstattung. Der Lichthof auf der Gebäuderückseite bildet für die Wohnungen Innenliegende-Balkone und erfüllt die Räume zusätzlich mit Tageslicht.

Die Gestaltung des Gebäudes unterlag der strengen Aufsicht des Ortsbildschutzes, damit der Schopf auch weiterhin als solcher empfunden wird, wurden die prägenden Elemente übernommen und auf zeitgemässe Art neu interpretiert. Der Metall-Zwichenbau wurde in seiner Architektursprache klar vom Rest abgesetzt, damit dieser Teil als neues Element eindeutig erkennbar wird.

Bestehende Volumen, welche mehr oder weniger brach liegen, stecken voller Potential. Man muss es lediglich erkennen und den Mut aufbringen die Ideen umzusetzen. Die Bauherrschaft hat sich zusammen mit Bogen Design gewagt, diesen Weg einzuschlagen. Inspiriert durch das Alter der Bauten, wurde die Gestaltung der Apotheke Teil des Gesamtkonzeptes. Die geistige Haltung, welche hinter dem ganzen Bau steht, wird in der Apotheke für den Kunden spürbar und erlebbar. Mit grosser Sorgfalt und viel Liebe zum Detail, wurde die Innenausstattung der Apotheke zusammengestellt. Rustikale Zementfliesen treffen in der Apotheke in Schinznach Dorf auf modernes Metall, Eichenholz und sanfte Farben. Das florale Muster, welches in der Betondecke eingelassen wurde, macht fast den Eindruck, als sei es beim Abbruch zum Vorschein gekommen. Trotz der vielen Muster und der unterschiedlichen Ausstattung wirkt die Apotheke nicht überladen, sie wird zur Bühne für ihre Produkte.

Apotheke , Schinznach-Dorf - Innenarchitektur
Apotheke , Schinznach-Dorf - Innenarchitektur
Apotheke , Schinznach-Dorf - Innenarchitektur
Apotheke , Schinznach-Dorf - Innenarchitektur
Apotheke , Schinznach-Dorf - Innenarchitektur